Hals-Nasen-Ohren Klinik und Poliklinik

Die Hals-Nasen-Ohren-Klinik am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München gehört mit 3 Stationen, vier Operationssälen und einer Hochschulambulanz mit neun Behandlungseinheiten zu den großen HNO-Kliniken in Deutschland. Ihr angeschlossen ist eine Ambulanz für Phoniatrie und Pädaudiologie, in der Stimm-, Sprech-, Sprach- und Schluckstörungen, sowie alle Fragen rund um kindliche Hörstörungen und Sprachstörungen behandelt werden. Ein wesentliches Merkmal unserer Klinik ist das Angebot an hochspezialisierten Sprechstunden, in denen Ihnen ausgewiesene Experten zu Ihrer individuellen Behandlung zur Verfügung stehen. So bieten wir unter anderem eine voll ausgestattete Allergiesprechstunde, eine Sprechstunde für plastisch-rekonstruktive Chirurgie, eine Schwindelsprechstunde, eine Nasennebenhöhlen- und Angioödemsprechstunde sowie eine Rheumasprechstunde an.

In unserer Klinik steht die gesamte Bandbreite an Diagnoseverfahren, Behandlungen und Operationen im Bereich der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und der Kopf-Halschirurgie zur Verfügung.

Besondere operative Schwerpunkte sind:

  • Tumorchirurgie
  • Nasennebenhöhlenchirurgie
  • Mittelohroperationen
  • Cochlea-Implantationen
  • Plastische/Ästhetische Operationen
  • Phonochirurgie
  • Schädelbasischirurgie
  • Implantierbare Hörgeräte
  • Speicheldrüsenendoskopie und Operationen

 

Mit besten Grüßen

Ihr

Univ.-Professor Dr. Henning Bier
Direktor der Klinik

 

 

Tumorerkrankungen

Jährlich werden etwa 1000 Tausend Patienten mit gutartigen und bösartigen Tumoren in unserer Klinik behandelt. Alle Fälle von Tumorpatienten werden im Rahmen einer onkologischen interdisziplinäreren Konferenz ausgiebig diskutiert und gemeinsam Therapieschemata ausgearbeitet. Für die Diagnostik stehen uns modernste Ultraschallgeräte, Computertomographie, Positronenemissionstomographie und Kernspintomographie zur Verfügung. Die nuklearmedizinische Bilddarstellung von Tumoren im Klinikum rechts der Isar gehört zu den weltweit modernsten und besten Verfahren, welche sowohl bei der Tumorsuche als auch in der Tumornachsorge eingesetzt werden kann. Erfahrene Tumorchirurgen bieten das komplette Spektrum der Tumorchirurgie inkl. plastisch-rekonstruktiver Verfahren an. Mit Hilfe von hochspeziellen Lasern können kleinere Tumore auch organerhaltend entfernt werden. In der eigens eingerichteten Tumorsprechstunde werden unsere Patienten über Jahre hinweg beraten und nachuntersucht.

Nasennebenhöhlenerkrankungen

Nahezu jeder dritter Patient in unserer Klinik leidet an einer Erkrankung der Nasennebenhöhlen. Jährlich werden etwa 1000 Patienten an der Nase und den Nasennebenhöhlen, zumeist endoskopisch, operiert. Erfahrene Chirurgen setzen modernste computergestützte Navigationsgeräte ein, die eine größtmögliche Sicherheit und Genauigkeit der Operationen gewährleisten. Eine Besonderheit ist hierbei die minimal-invasive, endoskopische Operation von Schädelbasistumoren. Wir bieten eine postoperative Nachbetreuung insbesondere von Patienten mit chronischer Sinusitis an. Ziel ist hierbei eine schonende medikamentöse Behandlung der chronischen Sinusitis und ggf. Behandlung von ursächlichen allergischen Erkrankungen neben den operativen Verfahren.

Mittelohr- und Innenohrerkrankungen

Ein traditioneller Schwerpunkt unserer Klinik sind Mittelohr- und Innenohroperationen mit über 300 Fällen im Jahr. Neben einer ausführlichen Diagnostik von Hörstörungen können unsere Patienten auch eine individuelle Fachberatung in Anspruch nehmen. Wir  bieten das gesamte Spektrum der Mittelohr-, Innenohr- und Felsenbeinoperationen an. Dazu gehören alle hörverbessernden Operationen (Tympanoplastiken, Vibrant Soundbridge, BAHA), für uns Routineeingriffe, die wir in örtlicher Betäubung oder Vollnarkose durchführen. Die Implantation von Innenohr-Hörgeräten (Cochlea-Implant) ist seit Jahren etabliert. Ein hauseigenes Cochlea-Implant-Team steht Ihnen vom Erstkontakt über Terminplanung, Begleitung während des stationären Aufenthaltes bis hin zur postoperativen Betreuung zur Seite. Wir haben einen speziellen Rehabilitationsplan für Patienten nach Cochlea-Implantation und begleiten unsere Patienten auch über Jahre hinweg. Ein neu gegründeter Arbeitskreis "Hören" beschäftigt sich auch wissenschaftlich mit Fragestellungen rund um das Hören. Weitere ausführliche Informationen über unsere Leistungen finden Sie in unserem Internetportal 
http://www.hoerimplantat-zentrum-rechts-der-isar.de/html/welcome.htm 

Plastisch-kosmetische Operationen

Jährlich werden etwa 500 funktionelle Korrekturen der äußeren und inneren Nase durchgeführt. Erfahrene plastische Chirurgen bieten Ihnen plastisch-kosmetische Operationen der äußeren Nase (Septorhinoplastik), des Gesichtes (Lidstraffung, Gesichtsstraffung) und der Ohrmuschel unter Berücksichtigung funktioneller Aspekte an. Plastisch-rekonstruktive Operationen nach Tumoreingriffen und Anpassung von Epithesen sind ein weiterer Bestandteil unseres Spektrums. Interessierten Patienten bieten wir eine ausführliche Beratung in unserer plastischen Sprechstunde an.